11.2.2017 12:30   Gira Homeserver, Smarthome

Dies ist ein Sammelbeitrag zu Logikbausteinen für den Gira Homeserver, die ich für verschiedene Projekte programmiert habe.


1. Float To String

Der Baustein wandelt den Datentyp Float in einen String um. Dies kann zum Beispiel genutzt werden um Temperaturwerte auf der Visualisierung anzuzeigen. Ich habe hiermit die Messwerte von Berker Q3 Tastern mit Temperatur Sensoren ausgegeben, sofern keine Heizung im jeweiligen Raum vorhanden war und der Quadclient Regelbaustein somit nicht genutzt werden konnte. Zusätzlich habe ich hierfür den Logik Baustein „Text Suchen und Ersetzen“ genutzt um das Englische Format (17.8) in das Deutsche umzuwandeln (17,8). In Verbindung mit dem Baustein „Text zusammensetzen“ des Homeservers kann man noch ein C dahinter anfügen.

Download Baustein 18001_FloatToString

2. Mittelwert

Der Baustein addiert bis zu 8 Werte und teilt diese durch die Anzahl an angelegten Werten. Hierbei beachtet der Baustein lediglich Werte die ungleich 0 sind. Beispiel: An Eingang 1, 2 und 3 wird ein Temperaturmesswert angelegt. Zum Zeitpunkt T0 ist E1 16 C, E2 20C und E3 0 (da noch kein Messwert eingegangen ist). So wird berechnet E1+E2+E3+E4…+E8 = 16+20+0+0…+0 und die Summe davon (36) geteilt durch die Anzahl an Eingängen an denen nicht 0 vorliegt => 2. Somit wird eine mittlere Temperatur von 18 C ermittelt.

Der Baustein liegt in einer großen und kleinen Varianten vor. Sie unterscheiden sich lediglich in den Eingängen (8 und 2), damit der Logikeditor übersichtlicher bleibt.

Download Baustein Mittelwert
Download Mittelwert Small


3. Werte Filter

Der Baustein vergleicht zwei Eingangswerte und gibt den gewünschten Wert für einen positiven oder negativen Match aus. Dabei wird verglichen ob E1 >= E2 bzw. ob E1 <= E2 ist. An Eingang 3 und Eingang 4 können die gewünschten Ausgangswerte für eine positive bzw. negative Prüfung festgelegt werden.

Download Baustein Werte Filter

 

© 2019 Sebastian Dernbach